Sonntag, 5. Februar 2017

Monatsrückblick Januar 2017


Neugierig was ich im Januar gelesen habe? Hier ein kleiner Rückblick. Nachdem das ganze Jahr 2016 eher mager war, was meine Leselaune anging, kann ich freudig verkünden, dass ich wieder im Lesefieber bin. Mal sehen wie lange es diesmal anhält ;-) 
Die weissen Bücher auf dem Bild sind Netgalley Titel die ich auf dem Kindle gelesen habe. Ja ich bin Buchhändler und Kindlenutzer. Es war ein Weihnachtsgeschenkt. Nach 4 Jahren bin ich sehr Dankbar darüber und das Kindeli ist ein fester Bestandteil meiner Handtasche geworden. 

Gelesen im Januar: 
-Sabine Schoder - Liebe ist was für Idioten, wie mich
Weihnachtsgeschenk, dass ich im urlaub gelesen habe. Nette Zwischendurch Unterhaltung mit Überrascung am Ende. Ich freu mich auf neues von der Autorin! 
-Woodson Jacquelin: Another Brooklyn. 
-Gappah, Pettina: Die Farbe des Nachtfalters 
Gelesen im rahmen eines Buchclubs. Leider waren unsere Erwartungen zu hoch. Wir haben uns gefreut über die Albino-Thematik, welche dann irgendwie gar nicht mehr zur Sprache kam. 
-Graeme Simsion: The Best of Adam Sharp 
Rezension folgt am deutschen Veröffentlichungsdatum.
-Pennypacker, Sara: Pax
Rezension folgt am deutschen Veröffentlichungsdatum. 
-Sedoti Chelsea: The Hundred lies of Lizzie Lovett: 
Spannend!
-Zentner Jeff: The Serpent King
HIGHLIGHT!
-Marquardt Marie: The Radius of Us 
-Bardugo, Leigh: Six of Crows 
Dude, where is my caring? 
-Crossan Sarah: We come apart 
Lovely Story in Gedichtform.
-Kaufman, Amie: Gemina 
Nicht so gut wie the Illuminae Files, aber trotzdem eine solide Nachfolge.
-Best kind of magic: 
Süsse Geschichte über eine unmagische Hexe, die sich zum ersten Mal verliebt- in den Falschen
Teil 1 einer Serie.
-13 ways of looking at a fat girl
Die Geschichte eines dicken Mädchen, und wie das Gewicht zur Obsession wird. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen