Freitag, 13. Januar 2017

Empfehlung zu "Wie die Luft zum Atmen" von Cherry C. Brittainy

 Lübbe.de

Titel: Wie die Luft zum Atmen

Autor: Brittainy, Cherry C.

Verlag: LYX by Bastei Lübbe

Seiten: 358 Seiten

Preis: 14,00 Euro

Worum es geht: 
Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.


Meine Meinung: 

Favim.com
Brittainy C. Cherry hatte sich bereis mit Loving Mr Daniels einen Namen bei mir gemacht. Ich würde jetzt nicht sagen, dass Sie mich begeistert hätte, aber man konnte das Buch gut lesen und hatte ein paar nette Twists, an die ich noch gerne zurück denke. Den weiteren Werdegang hatte ich nicht geziehlt verfolgt, allerdings war mein Instagram schnell mit Fotos zum neuen Buch überfüllt. Neugierig geworden durch das Cover ( me likes it! ) besorgte ich mir die englische Ausgabe kurz vorm Urlaub. Zwischen Fez und Merzouga war ich bei Liz und Tristan zu Besuch. Praktisch in einem Rutsch habe ich das Buch verschlungen. 

“You don’t have to be good all the times. It’s okay to be hurt sometimes. It’s okay to feel lost like you’re wandering around in the dark. It’s the bad days that make the good ones so much better.” 

Wir kriegen in abwechselnden Perspektiven die Schicksalschläge von Liz und Tristan näher gebracht. Beide gehen unterschiedlich mit ihrer Trauer um, und während Tristan sich als Emerit versucht, sucht Liz Nähe. In ihm erkennt sie ihr eigenes Leid, einen Schmerz den sonst keiner zu verstehen scheint. Die beiden versuchen ein Experiment, dass es ihnen erleichtern soll, durch den Tag zu kommen. Ein gefährliches Spiel, dass beiden schnell über den Kopf wächst. 

Neben der Liebesgeschichte, ist die Trauer Hauptbestandteil des Buches. Cherry hat das für mich erfolgreich eingebaut. Auch die Zuneigung der Beiden hat für mich den nötigen Sinn ergeben. Die Chemie stimmte. Ich hätte mir mehr Zeit gewünscht aber es ist keine Liebe auf den ersten Blick und die Trauer wird bis zuletzt nicht vergessen. Wie für Cherry schon beinahe typisch, bleibt es nicht nur bei der Liebesgeschichte, sondern entwickelt sich zum Schluss schon fast zum Thriller. 

“Sometimes life is weird. You just have to deal with the weirdness and hope that you find some weirdos who will move forward with you.”

Während Tristan und Liz ganz nett sind, waren die Nebenfiguren für mich die wahren Helden dieses Buches. Vor allem Liz' beste Freundin Faye hat mich öfters lauthals auflachen lassen. Dies war ein erfrischendes Aufatmen zwischen der düsteren Stimmung. Tristan in Verbindung mit Faye war mein Highlight. 

Grosse Emotionen, viel erotisches Knistern und Spannung bis zuletzt! Eine sprühende Mischung, die Cherry weit nach oben meiner Watchlist katapultiert hat. "Wie die Luft zum Atmen" ist Teil der Elements Reihe, kann aber unabhängig gelesen werden. Also, man wird egal wie die Anderen auch lesen, aber man muss nicht ;-). "Wie das Feuer zwischen uns" wird am 21. Juli erscheinen. Folgen werden noch "The silent water" und "the gravity of us".

“He and I together was a terrible idea. We were both unstable, we were both shattered, and there was no getting around it. He was thunder, I was lightning, and we were seconds away from creating the perfect storm.” 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen