Mittwoch, 28. Dezember 2016

Vorbereitung auf 2017 und Book Haul


Weihnachten ist vorbei und der Jahreswechsel steht bevor. 
Rückblickend war 2016 ein ziemlich mieses Jahr, nicht nur für mich persönlich. An der 
Anzahl meiner Rezensionen hier merkt man auch, dass ich weit hinter meinem Durchschnitt war, 
was lesen angeht... 
Ich gelobe Besserung für 2017. Ob eine Empfehlung dabei sein wird, liegt dabei natürlich nicht 
nur an meinem Lesetempo, sondern auch den Titeln. Bisher sind die Vorschauen auf 2017 allerdings 
vielversprechend! 

An Weihnachten habe ich dann auch endlich mal ein paar Bücher bekommen. Als Buchhändlerin gibts da ja gerne den Spruch "Du hast schon soviele, Willst sicher keine mehr" - "Wissen nicht welche du willst" und so weiter und so fort... 

Hier mein kleiner Dezember Book Haul, den ich hoffentlich 2017 auch gelesen kriege ( der SuB ist ja nicht gerade klein und die Pläne gross ) 

Das ganze Leben da draussen von Nina Sahm:

Am Fragefreitag habe ich zum gefühlten ersten Mal im Jahr 2016 etwas auf Lovelybooks gewonnen. Wenn ich etwas gewinne, wirds auch gleich ein richtiges Wunschbuch. Nina Sahm's zweiter Roman sprach mich schon alleine wegen dem Setting in Island an. Kurz vor Weihnachten erreichte mich dann dieses wundervolle Buch, welches ich auch als erstes begonnen und gerade am lesen bin! 
Rezi dann im nächsten Jahr. Freut euch! 
Elín ist ein besonderes Mädchen – eigenwillig, verträumt und wie aus der Zeit gefallen. Sie entfernt sich immer mehr von ihren Altersgenossen und folgt in jeder freien Minute den Fährten eines jungen Fuchses, der in der Umgebung von Reykjavik aufgetaucht ist. Selbst ihre Lehrerin Alfa dringt nicht zu ihr durch, obwohl auch diese eine ziemliche Außenseiterin ist. Ihre Welt hat einen Sprung bekommen, seit ihr großes Vorbild – ihr Großvater Magnús – sich das Leben genommen hat. Alfa würde am liebsten der Realität entfliehen und die Welt neu entdecken. Und so brechen die beiden jungen Frauen gemeinsam aus und begeben sich auf eine sehr eigene Reise jenseits von gesellschaftlichen Vorstellungen und Idealen.  - Droemer Verlag

Liebe ist etwas für Idioten. Wie mich. von Sabine Schoder:

Seit erscheinen wartete dieses Buch auf meiner Wunschliste, wurde nun endlich erlöst und durfte bei mir einziehen. Die Kritiken sind fast alle durchweg positiv, sodass ich echt neugierig bin. Sowieso hat der Fischer Verlag zurzeit einen Lauf bei mir. Schaut euch mal das Frühjahrsprogramm an! Ich hab so ziemlich jedes Buch auf meine Wunschliste gepackt. 
Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet. - Fischer Verlag 



The serpent king von Jeff Zentner

Nachdem Adam Silvera Jeff Zentner in den Himmel lobt, war ich neugierig. Erstaunlicherweise das einzige Buch in Englisch, was ist da los? auch hier überschlagen sich die positiven Reviews, mal sehen ob ich mich anschliessen werde ;-) 
Dill has had to wrestle with vipers his whole life at home, as the only son of a Pentecostal minister who urges him to handle poisonous rattlesnakes, and at school, where he faces down bullies who target him for his father's extreme faith and very public fall from grace.
The only antidote to all this venom is his friendship with fellow outcasts Travis and Lydia. But as they are starting their senior year, Dill feels the coils of his future tightening around him. Dill's only escapes are his music and his secret feelings for Lydia neither of which he is brave enough to share. Graduation feels more like an ending to Dill than a beginning. But even before then, he must cope with another ending one that will rock his life to the core.

Die unsichtbare Bibliothek von Genevieve Cogman:

Ich weiss, ich sollte mich schämen, dass ich erst jetzt auf diese Serie stosse... Kunden mussten mich mehrfach darauf aufmerksam machen. "Die Reihe ist wirklich wirklich wirklich gut!" Und als bei Bastei Lübbe dann das Taschenbuch in der Vorschau vorgestellt wurde, konnte ich nicht mehr wiederstehen und habs mir zu Weihanchten gewünscht. Grossformat natürlich. Für alle die auf das Taschenbuch wollen, es erscheint am 21.07.2017 bei Bastei Lübbe.
Die unsichtbare Bibliothek – ein Ort jenseits von Raum und Zeit und ein Tor zu den unterschiedlichsten Welten. Irene Winters arbeitet hier als Bibliothekarin im Außendienst. Ihr Job ist es, einzigartige Bücher zu besorgen. Zum Beispiel eine seltene Version der Grimm’schen Märchen, die in einer dem viktorianischen London ähnelnden Welt aufgetaucht ist. Doch was als einfacher Einsatz beginnt, wird schnell ein tödliches Abenteuer, denn Irene ist nicht die Einzige, die hinter dem Buch her ist ...

Ein anderes Wort für Glück von Deborah o'Brien: 

Dieses kleine Büchlein erreichte mich vom Bloggerportal, ebenfalls kurz vor Weihnachten. 
Die Prämisse lies mich an Simions "Rosie Projekt" denken, und ich bin voller Vorfreude auf dieses Buch. Lieben Dank an dieser Stelle nochmal ans Bloggerportal für die Bereitstellung des Buches. 
Kevin Dwyer ist ein Kauz, das würden alle unterschreiben, die dem stets korrekt gekleideten Finanzangestellten in seinem 47-jährigen Leben begegnet sind. Dass ihn seine Mitmenschen meiden, kommt Kevin nicht ungelegen – Beziehungen verwirren ihn, und seine ganze Leidenschaft gilt: Quizwettbewerben. Hier läuft er dank seiner gigantischen Allgemeinbildung zur Höchstform auf. Schnell zieht seine erfolgreiche Einmann-Show die Aufmerksamkeit der anderen Rateteams auf sich, doch Kevin ignoriert alle Beitrittsangebote – bis er Maggie begegnet. Denn die freundliche Lehrerin sieht etwas in Kevin, was keiner sonst sieht: einen besonderen Menschen mit einem großen Herzen.  - Goldmann Verlag

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten von Becky Chambers:

Auf englisch hat mich das Buch mit all seinen Awards schon angesprochen, als der Fischer Verlag es dann in seinem neuen Unterverlag Tor veröffentlichte, musste ich es haben! 
Ich bin ja schon so ein kleiner Sci-Fi Fan und freue mich sehr auf die Lektüre! 
Wer noch nicht über Tor gestoplert ist, schaut euch das geniale Programm auf jeden Fall mal an. Ich will alles daraus lesen ;-)
Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört. 
Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.  - Fischer Tor Verlag








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen