Donnerstag, 18. August 2016

Book Haul - Gackelchens Neuzugänge des Sommers

Gackelchensbooks Instagram

NEUE MITBEWOHNER


Als ich im Buchhandel zu Arbeiten begann, lebte ich in den ersten 3 Monaten nur von der Hälfte meines Gehaltes. Die andere wurde im Laden gelassen. Ich wollte sie alle besitzen, diese schönen Titel und Geschichten die mich tagtäglich anlachten. Je länger man von einem Titel umgeben ist, desto charmanter wirkt es. Ein Billy Regal nach dem anderen füllte sich, die leeren Flächen meiner Wohnung erstrahlten in bunten Farbkleckse der Buchcover. Aus einem Stapel ungelesener Bücher wurden über die Jahre 2 1/2 Billys. Zum Glück sieht man die Ebooks nicht.
Vor 2 Jahren gab es auf Lovelybooks.de eine liebe Gruppe, die sich vornahm 6 Monate lang kein Buch mehr zu kaufen. Ein Weckruf, der mich dazu brachte, nicht nur keine Bücher mehr zu kaufen, sondern auch mal auszumisten. Viele Leseexemplare, die ich zugegebenermaßen nur aus Habgier zuhause hatte, "Will ja sonst keiner, IRGENDWANN werde ich es lesen" Gedanken zur Rechtfertigung, wurden zurückgegeben, gespendet an Kinderdörfer und in der öffentlichen Straßenbibliothek ausgelegt.
Seitdem bin ich sehr selektiv. Gekauft habe ich mir letztes Jahr 2 Bücher, Titel die ich vorab gelesen hatte und besitzen wollte, da neues Lieblingsbuch. Dieses Jahr sind es bisher 3, welche ich euch auch hier bereits gezeigt habe. Wiedermal bereits gelesen vorm Kauf und eine Herzensangelegenheit. In unserem Metier vermehren sich die Neuzugänge selbst mit einem Kaufverbot, und meine neuesten Mitbewohner der letzten Monate würde ich euch gerne vorstellen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die einzelnen Verlage für die Leseexemplare, Netgalley für die Ebooks, außerdem Vorablesen und Lovelybooks für die tollen Gewinnspiele und Leserunden. 

GESAMTE AUFLISTUNG:

Cline, Emma: the Girls
Eberlen, Kate: Miss You
Hayes, Antonia: Die relative Unberechenbarkeit des Glücks
Hurley, Andrew Michael: Loney
Johnson, Julia Claiborne: Willkommen in der unglaublichen Welt von Frank Banning
Kovite, Gavin Ford: Der Krieg der Enzyklopädisten
Marsh, Katie: Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
Netzer, Lydia: Das Liebes-Projekt
Niven, jennifer: Holding up the Universe
Norris, Andrew: Jessicas Geist
Picoult, Jodi: Die Spuren meiner Mutter
Strout, Elizabeth: Die Unvollkommenheit der Liebe
Thorne, Sally: The Hating Game
Vinesse Cecilia: Sieben Nächte in Tokio
Yoon, Nicola: The sun is also a star

Gehen wir mal ins Detail:

Mal abgesehen von "Holding up the Universe" welches ich über Netgalley erhalten habe, habe ich diese Leseexemplare über die Arbeit erhalten. Katie Marsh's "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" wurde bereits ganz schön herumgereicht unter meinen Kollegen, sodass der Zustand des Buches nicht mehr der Beste ist, aber mich stört sowas recht wenig. 
"Der Krieg der Enzyklopädisten" wurde in einer unserer grössten Filialen verschmäht! Kann mir einer sagen wieso? Ich fand es klingt sehr vielversprechend und mal nach was anderem. Ich habe jedenfalls schnell zugegriffen, als sich mir die Möglichkeit gab. Ist noch jemand so gespannt auf den Titel? Ebenso mit "The Girls".
Von "Loney" wird ja recht viel berichtet. "Best book of the year" Gewinner von den British book industry Awards, ausserdem Gewinner des Costa first novel awards... die Lobpreisungen nehmen kein Ende. Ein düsteres Meisterwerk. Mal sehen ob ich mich den Begeisterungsschreien anschliessen kann?! ;) 
Ich erinnere mich noch genau als meine Kollegin mit "Miss you" zu mir kam und fragte "Ist das nichts für dich?". Ja, meine Kollegen kennen meine Vorliebe für Drama und Liebe. Das Cover hatte sofort meine Aufmerksamkeit und ich nahm das Leseexemplar mit grösster Freude entgegen. Der nächste Urlaub kommt bestimmt!
Ich freue mich jedes mal, wenn ich ein Buch finde von einem Autor der nicht Amerikaner oder Brite ist. Antonia Hayes, eine australische Entdeckung, erfüllte vorab alle Voraussetzungen einen Platz in meinem Bücherregal zu ergattern. Der Blanvalet Verlag erschuf dann, mit dem Titel "Die relative Unberechenbarkeit des Glücks" und den meinen Geschmack treffenden Cover, das I-tüpfelchen. 
Ich gestehe auf Holding up the Universe habe ich mich seit Monaten gefreut und habe ungelogen einmal geschrien als ich die Email von Netgalley erhielt, dass ich es Lesen darf. Wie bei Die relative Unberechenbarkeit des Glücks und The sun is also a star, wurde dieser Titel bereits gelesen und die Rezension folgt in Kürze. Freut euch!
Wer mir auf Goodreads folgt weiss, dass "The sun is also a star" mich wirklich begeistern konnte und ich es im Grunde in einem Stück gelesen habe. Ein Reread ist geplant. Ein EXTRA DICKES Dankeschön an Netgalley, nochmal an dieser Stelle.



Sieht "Willkommen in der unglaublichen Welt des Frank Banning" nicht unglaublich gut aus? Spricht mich total an! Zugegeben der Klappentext klingt wie schon paar mal dagewesen, aber Pizza kann ich auch jede Woche essen!
Mit Anfang 20 hatte ich eine Jodi Picoult Phase. Innerhalb von 6 Monaten hatte ich so 12 Bücher von ihr gelesen?! Nach dem Buch "19 Minuten" ( welches eines meiner liebsten von ihr ist ) verlor ich aber das Interesse. Die Jugendbuchtitel mit ihrer Tochter "Between the lines - off the page" fand ich allerdings wieder wundervoll und freue mich sehr das neueste Buch "Die Spuren meiner Mutter" erhalten zu haben. Bin sehr gespannt wie ich auf Picoult reagieren nach fast... 10 Jahren Pause. ( 19 Minuten erschien 2007, mein letztes "Picoult" Buch. Die Kollaboration mit ihrer Tochter sehe ich als Werk ihrer Tochter, nicht ihres.)
Hab ich euch erzählt, dass ich Lydia Netzer's "das Liebes-Projekt" schon Monate bevor mir die deutsche Ausgabe auffiel, auf Englisch auf meine Wunschliste gesetzte hatte? Das Buch weiss mir einfach in allen Ausgaben zu gefallen! Dank des Blogger Portals konnte ich es dann auf Deutsch lesen und die Rezi findet ihr hier .
In den englischen Vorschauen ist mir Sally Thorne sofort aufgefallen ( allerdings mit einem anderen Coverart ). Mittlerweile gibt es schon viele positiven Stimmen zum "Hating Game" und ich bin sehr gespannt! Ganz ganz oben auf meiner "so schnell wie möglich lesen"-Liste.
Elizabeth Stroud ist bei mir unbegründet als "altbacken" abgestempelt. Fragt mich nicht wie ich darauf komme, ich habe noch keinen Stroud gelesen und bekomme ausschließlich positives Feedback! Als meine Kollegin mir "Die Unvollkommenheit der Liebe" weiterreichte, wieder mal mit Lobeshymnen, sagte ich mir, doch endlich mal eines zu Versuchen! Kost ja nix ;-D



Das beste zum Schluss, die Jugend- und Kinderbücher:

Wie beim "Liebes-Projekt" hatte ich Cecilia Vinesse "Sieben Nächte in Tokio" bereits auf Englisch auf meiner Wunschliste, als dieses Leseexemplar eintraf. Ihr wollt nicht wissen wie lange ich gebraucht habe um zu schnallen, dass es das gleiche Buch ist... Goodreads sei Dank hat es dann irgendwann klick gemacht. Als selbsterkorener Experte was Tokio angeht, bin ich bei diesem Titel sehr kritisch! Ich lass euch wissen, wie es mir gefiel ;)
"Jessicas Geist" ist mir ebenfalls bereits auf englisch aufgefallen, als ich das Leseexemplar bei einem auswärtigem Filialbesuch dann fand, und ein begeistertes "ohhhh" von mir gab, wurde es mir angeboten. Eine andere Kollegin, und viele Onlinestimmen, sind bereits begeistert und ich bin mir fast sicher, dass ich es auch sein werde.
Ich gebe jetzt zu, die "Die höchst wundersame Reise zum anderen Ende der Welt" lag ziemlich lange hier rum. Für ein so tolles Buch wahrscheinlich viel zu lange. Ich bin nicht zuständig für die Kinderbuchabteilung, sodass ich immer abwarte bis der Abteilungsleiter sich bedient hat, ehe ich mir Kinderbuchtitel aussuche. Aber selbst danach hab ich noch gezögert. Erst eine Review in der New York Times, die besagte, dass es das schönste Kinderbuch des Jahres sei, hat mich so richtig darauf aufmerksam gemacht. Ich hoffe, ich euch jetzt auch?

Ich hoffe der kleine Blick hinter die Kulissen hat euch ein bisschen Spass gemacht!
Über welches Buch würdet ihr euch am meisten freuen?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen